Alles Gute, lieber Tom

Alles Gute, lieber Tom

Soll ich wirklich auch über so etwas schreiben? 

Diese Frage habe ich gestern Steffi, meine Frau, gefragt. Und sie hat mich bestärkt in der Sache. Mein erster Termin heute war 8:30 Uhr mit Ort "Landratsamt Görlitz" vermerkt. Mich beschlichen eigenartige Gefühle. Irgendwie komisch. Etwas aufgeregt und anders als in den letzten 15 Jahren könnte dieses "Gespräch" verlaufen.

Statt der geplanten Videokonferenz habe ich meinem wirklich guten Freund Thomas Rublack einen Überraschungsbesuch abgestattet. Gut hinbekommen haben das die guten Seelen unserer Kalender. Tom wusste nämlich von nichts. Aber ihm persönlich zu seinem 40.sten Geburtstag zu gratulieren war mir eine Herzenssache. Seit 2006 habe ich ihm jedes Mal in den Räumen der ENO gratuliert. Egal ob noch in Bad Muskau, in Niesky, in Reichenbach oder in den aktuellen Gemäuern am Elisabethplatz. Immer haben wir uns freundschaftlich die Hände geschüttelt und uns Zeit genommen. Ein Kaffee in Ehren kann niemand verwehren. 

Nun - meine innere Unruhe war unberechtigt. Das Strahlen in Toms Augen vor Überraschung und die improvisierte Umarmung mit Sicherheitsabstand haben direkt funktioniert. Er ist jetzt Dezernent im Landkreis Görlitz. In Seinem Ressort mit gut 350 Mitarbeitern gibt es unzählige Themen. Sein Verantwortungsbereich ist riesig. Aber er ist eben auch immer noch Thomas Rublack.

Und was soll ich wünschen? 

Ich bleibe bei den Standards. 

Gesundheit - ohne Gesundheit ist alles nichts. Gerade in unseren Zeiten mit unseren Jobs. 

Gelassenheit - ohne leidet doch nur die Gesundheit :)

Freude im Leben - nur wer lächelt kann Veränderungen bewirken, davon bin ich überzeugt.

Zeit - Zeit um alles "unter den Hut zu bekommen" - Zeit vor allem für die Familie.

Erfolge - nur immer gegen Windmühlen anlaufen, frustriert. Wichtig sind immer auch mal Erfolge.

Glück - man kann nicht alles planen. Immer und jederzeit. Ab und an bedarf es auch Glück. 

Ich wünsche Dir, lieber Tom, im nächsten Lebensjahr ganz großartige Momente. Bleib wie Du bist und auf weiterhin gemeinsame berufliche wie auch private Erlebnisse. Und damit es wirklich auch nicht langweilig wird, gab´s als Geschenk aller ENO-Mitarbeiter ein paar kleine Gerätschaften für die Stunden als Handwerker im trauten Heim. 

GB_Tom.jpg

Ach ja - und der Kaffee war hervorragend :) 

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

 

 

 

ENO logo


Der Unbezahlbarland-Blog ist ein Produkt der ENO mbH

© 2023, Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH

Search